Home    Fotos      Pressebeiträge      Bücher/Filme      Gästebuch      Kontakt      Impressum
 

   
                   
Schule der Freundschaft Staßfurt
1982 - 1990




Während eines Urlaubs im Mai 2011 in Namibia traf ich in der Hauptstadt Windhoek zufällig einige schwarze junge Leute,
die perfekt deutsch sprechen. Sie sind in der DDR aufgewachsen, wohnten in Heimen in
Bellin und Staßfurt und besuchten Schulen in Zehna, Löderburg und Staßfurt.
Da ich in der DDR einiges in der "Volksstimme" darüber gelesen hatte und Staßfurt nur wenige
Kilometer von meiner Heimatstadt Zerbst entfernt ist, interessierte mich das Thema.
Bei der Recherche fand ich zahlreiche Pressebeiträge, ehemalige Schüler, Lehrer und Erzieher
gaben mir außerdem Fotos und Dokumente. Ich möchte dieses
Material allen Interessierten auf dieser Webseite zur Verfügung stellen.
  Das hier verwendete Material stammt überwiegend von
Shangelao Alvys Shiweda, Berlin, Brunhilde Osterburg (geb. Schütze), Garbsen, Heinz Berg, Staßfurt, und mir.
Für ihre Auskünfte danke ich ebenso Herbert Zinke, Stralsund, Christiane Hofmann, Staßfurt, und Gisela  Junker, Zerbst.

Natürlich würde ich auch Material von ehemaligen Schülern aus Mosambik aufnehmen, die in Staßfurt
die Klassen 5 bis 8 besuchten und danach eine zweijährige Lehrausbildung absolvierten,
wobei sie aus 40 Berufen wählen konnten. Sie waren von 1982 bis 1988 in der DDR.

Wer auf der Seite sachliche Fehler entdeckt oder mir Fotos bzw. Dokumente dafür zur
Verfügung stellen möchte, den bitte ich um eine Mail.

Claus Blumstengel

Während meines Aufenthaltes in Windhoek fragte mich Shangelao
Alvys Shiweda (in Staßfurt Gruppe 11),
ob ich ihm nicht ein Praktikum in Deutschland vermitteln könnte. Er hat das Praktikum dann 2011
in der Senioren-Reisevermittlung meiner Mutter in Zerbst absolviert.
Während dieser Zeit bewarb er sich bei der Hochschule Anhalt in Köthen
um ein Informatik-Studium und bestand die Aufnahmeprüfung.
Nach dem erfolgreichen Abschluss des vorbereitenden Studienkollegs in Köthen
hat Alvys an der Hochschule Anhalt studiert. Er lebt seit 2015 in Berlin. 2017 hat er dort
den Abschluss als Fachinformatiker erworben.
Seine Schwester Rachel Shiweda, die als Kind ebenfalls an der Schule der Freundschaft in Staßfurt unterricht wurde,
 studierte Wirtschaftswissenschaften in Berlin, hat 2015 ihren Master-Abschluss erworben
und ist nach Namibia zurückgekehrt.




Alvys und ich auf der Alten Brücke in Zerbst


 
weiter



Hinweis: Ich habe erfahren, dass der Link zu dieser homepage auf sogenannten "Spendenlisten"
selbsternannter Spendensammler auftaucht, die rund um die Christuskirche in Windhoek
deutsche Touristen ansprechen. Mir ist bekannt, dass diese - ebenfalls ehemaligen DDR-Kinder -
das gesammelte Geld nicht - wie angegeben - für eine Ausstellung, eine Suppenküche, ein Buch,
einen Film oder sonstige gemeinnützige Zwecke verwenden, sondern dass sie damit ihren Lebensunterhalt bestreiten.
Sie gehören auch nicht - wie sie vorgeben - zum Verein "Freundeskreis Ex-DDR".
Hiermit distanziere ich mich von diesen Personen und ihren Aktivitäten.
Diese homepage hat damit nichts zu tun und soll diese "Spendensammler" auch nicht unterstützen.

Hier einige Pressebeiträge zu diesem Sachverhalt:

Allgemeine Zeitung Windhoek, 21. Januar 2010

Allgemeine Zeitung Windhoek vom 2. März 2010

Allgemeine Zeitung Windhoek vom 29. März 2011


Allgemeine Zeitung Windhoek vom 8. März 2012



Besucher auf der Seite seit dem 27. Mai 2011





 Wichtiger Hinweis zu allen Links auf dieser Homepage:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angebrachten Links. Wen das Urteil interessiert, der kann es nachlesen unter: http://www.online-recht.de